Freitag, 12. August 2011

Leaf - das vegane Restaurant in Hamburg

Wie schon angekündigt, war ich gestern im Leaf.

Und wow - wir waren absolut begeistert!

Als Vorspeise haben wir uns ein Salami-Panini geteilt. Ist nun zwar keine große Kochkunst, aber es war einfach köstlich. Die Salami (laut Bedienung von Vegourmet) war erstaunlich echt im Geschmack! Nicht schlecht!




Als Hauptgang hatten wir beide dasselbe. Man fängt schon an zu sabbern, wenn man es nur liest:

Soja-Lachs im Nudelmandel auf Mangold und Kokosschaumsoße mit Aprikosenchutney




Die Anrichtung war auch schon wunderhübsch, wie ihr seht. Und geschmacklich...einfach top! Der "Lachs" hatte wirklich eine sehr lachsähnliche Konsistenz, der Geschmack war auch super, die Nudeln waren leicht angebräunt, die Kokossoße war absolut köstlich und dabei doch so puristisch, und das Chutney bildete den perfekten süß-säuerlichen Kontrast. Der Mangold in Verbindung mit allem hat auch super gepasst.

Wir waren hin und weg! Meine omnivore Begleitung F. war schon lange nicht mehr so begeistert von einem Gericht - und bei ihm heißt das was!
Die Portion war übrigens doch echt üppig. Wir beide waren am kämpfen - haben aber letztendlich gesiegt. ;)

Preislich, gut, das war das teuerste Gericht mit 13,20 €, aber das war es auch wirklich wert! Es sind halt keine ollen Spaghetti mit Tomatensauce...

Die Bedienung war auch supernett und sehr aufmerksam. Die Einrichtung ist sehr süß - eben vintage.

Also von uns eine absolute Empfehlung!

Kommentare:

  1. Sieht lecker aus!


    Schöner Blog, ich verfolg dich mal!! Wenn du magst schau doch mal bei mir vorbei!

    http://lalelu-kleinesbuntenleben.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  2. Mmmmhhh, das sieht aber wirklich richtig lecker aus! Das Panini wirkt perfekt und saftig...
    Und das Hauptgericht erst! Optisch wirklich großartig und die Zusammenstellung klingt ungewöhnlich, aber echt lecker - die Idee mit dem Nudelmantel gefällt mir und die Anrichtung sieht fantastisch und sehr gelungen aus.
    Ich bin sehr neidisch auf das vegane Angebot in Hamburg, davon kann ich hier hier in der Schnösel-Großstadt nur träumen...und in Hamburg bin ich zwar häufig, aber immer nur zum Umsteigen, grmpf. Das muss sich ändern!
    Viele Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Das sieht wirklich köstlich aus!
    Schade, dass das Angebot in Kleinstädten noch recht mager ausfällt..

    AntwortenLöschen
  4. Sieht toll aus. Solltest Du mal in Nürnberg sein, schau im Café Klatsch vorbei, unser einziges veganes Restaurant / Café mit sehr leckeren Speisen. Es müsste viel mehr rein vegane Restaurants geben.
    Viele Grüße
    fraujupiter

    AntwortenLöschen
  5. ohja, das LEAF ist wirklich einen Besuch wert! Ich habs auch sehr gemocht (wobei mich das ausschließliche Angebot veganisierter omnivorer SPeisen doch etwas gestört hat: die vegane Küche hat auch so eine Menge zu bieten!)

    AntwortenLöschen
  6. ach ja...schön und lecker wars wirklich! :)
    es sollte wirklich mehr rein vegane restaurants geben...mindestens so viele wie es hamburger und currywurstbuden gibt! ;)
    puuh, bis ich nach nürnberg komme, dauerts sicher noch ein wenig, aber dann komm ich da auch vorbei!
    naja, die karte vom leaf ändert sich ja zum glück relativ häufig...da kann man schon eine große bandbreite der veganen küche mitbekommen. für die omnivoren begleiter ist es halt immer ganz gut - meiner war ja auch total erstaunt und begeistert von diesem "lachs".

    heldin...du wohnst in münchen nehm ich an? wow, dass da die auswahl so mager ist, ist echt traurig...vor lauter weißwurst und obatzda...schade! hamburg ist da nicht schlecht - aber berlin ist trotzdem das veganer-paradies...;)

    lalelu...merci! deiner ist aber auch süß! :)

    AntwortenLöschen
  7. Hallo! ich war auch essen im Leaf und hab darüber gebloggt. Und deinen Bericht über das Leaf darin verlinkt! Lieben Gruß, Sara http://www.infarbeundbunt.blogspot.de/2012/05/lecker-im-leaf.html

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.