Donnerstag, 25. August 2011

Rohes Essen - Rohe Musik - Rohes Shirt

Rohes Essen

Hier kurz ein kleines Rohkost-Update. Denn High-Raw hab ich mich weiterhin ernährt. Bis auf vll. 1 o. 2 Tage. Der Smoothie am Morgen vertreibt "Kummer und Sorgen". Auch wenn nicht immer grün (nur wenn gerade nichts vorhanden ist), ist er präsent.

Und was Weizengrassaft angeht: Den kann man auch problemlos ohne Früchte köstlich zubereiten, wenn man am Vorabend Tee aufbrüht (ich hatte Zitrone-Vanille-Tee), und dann in diesem Teewasser das Gras püriert. Nur noch ein wenig Stevia dazu und der Fruchtfreie Powerdrink ist fertig. Generell passt er gut mit Zitrone/Minze/Orange würde ich sagen.
Und hier ein paar rohe Fotos...

Wakame - Algensalat
Chia-Bananen-Heidelbeer Frühstück
Zucchininudeln mit Tomatensauce, Pesto und Tofu-Hanf-Bratlingen
living food...Mungobohnensprosse(ndrachen)
Erdmandel-Dattel-Konfekt (teils mit Kakao)
Mittagssalat...
noch ein Mittagssalat...
die tollsten Oliven der Welt (Neapel...)
Mittagssalat im Restaurant


Rohe Musik 

Kennt jemand The Kills? Ein Traum von einer Band - zumindest für meinen Geschmack. Und live. Wow. So pur, so roh, so leidenschaftlich, so ... verdammt gut! Rauhe Gitarrenriffs, rauhe, laszive Stimme... rockig und subtil, anders und aufregend... Ach ja. Wie ihr merkt, ich liebe diese Band.
Demnach standen meine Kinnladen offen, als ich am Montag zufällig (!) entdeckte, dass sie an jenen Abend in Hamburg auftreten würden. Da sich sonst kein weiterer spontaner The Kills - Liebhaber mit Investitionsgemüt gemeldet hat, bin ich dann ganz alleine hingegangen. Und es war toll. Ich brauchte niemand weiteres, nur diese unglaublich gute Musik. :) Während die Vorband spielte brauchte ich allerdings WASSER! Da ich allerdings soooo einen tollen Platz gefunden hatte, wollte ich diesen für das kühle Nass nicht aufgeben und hartte aus. Aber sobald sie dann spielten, war der Durst auch weg. <3


Hier mein Lieblingslied - Tape Song.




Rohes Shirt

Schon länger hatte ich es vor. Ein kleines bisschen "vegan message" nach außen tragen. Aber irgendwie hab ich bisher nach leidenschaftslosem Gesuche nichts hübsches gefunden. Und zu offensiv bzw. offensichtlich à la "Go Vegan!" oder "Vegan Power!" sollte es nicht sein. Subtil & süß. Die "I <3 TOFU" Shirts haben mich angesprochen. Fand sie allerdings langweilig. Teuer. Kannte die Passform nicht...
Deshalb wollte ich mein eigenes. Also "rohes" T-Shirt gekauft und selber drucken lassen. Gestern konnte ich es abholen...

Und ein paar weitere werden noch folgen... - Got Soymilk? Ob soy, rice, oat, almond oder coconut muss ich aber nochmal genauer überlegen. ;)




Kommentare:

  1. Huhu Lieschen ich leibe Algensalat :-) muss ich auch mal bei Gelegenheit ein Foto machen.
    wieder ein toller Bericht
    herzliche Grüße zahnfeee

    AntwortenLöschen
  2. ich hab nen aufnäher mit dem "radical rabbit" - der ist noch subtiler, aber die veganer kennen ihn :-)

    AntwortenLöschen
  3. Eigentlich solltest Du Texterin/Autorin werden.. deine Headlines sind super! Die Texte auch;P

    AntwortenLöschen
  4. Bin grade auf deinen Blog gestoßen und ich bin sooo begeistert!
    Dein Schreibstil, die schönen Fotos, interessante Rezepte für die man keine 3 Tage in der Küche stehen muss - top! :)
    liebe Grüße von einer ebenfalls Neu-Veganerin ;)

    AntwortenLöschen
  5. @Nita - ach mensch...dankeschööön! :) da werd ich ja rot...:) na gut die fotos...ich arbeite dran. aber schön, dass sie dir auch so schon gefallen. ;) dann dir noch gaaanz viel spaß mit dem neuen, tollen lebensstil! und ja...man liest voneinander, nich? ;) liebe grüßle

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.