Donnerstag, 5. Januar 2012

Einblicke - in ein ganz normales Platz-Problem?

Ui - die Leserschaft wächts und wächst...ich freu mich! :)

Heute gibt´s mal eine kleine "Vorstellrunde" mit meinen Küchenvorräten... welche leider auch unbedingt eine "Detox-Challenge" bräuchten! Aber von vorne:

Wie nach jeder längeren Abwesenheit von zu Hause, war ich mal wieder "ausgiebig" Lebensmittel shoppen. Reine Angewohnheit - unkontrollierbar... Zum Großteil sind das dann Lebensmittel, die noch nie zuvor gekauft wurden...

Eingekauft wurde hauptsächlich im Erdkorn... und ich war begeistert von der Vleisch-Auswahl. Die ist mir noch nie so stark aufgefallen. Vischstäbchen, sogar vegane Chorizo am Stück gab es... Gekauft wurde dann allerdings was anderes:
Bio-Grünkohl...also wird es heute endlich mal wieder Grünkohlchips geben! :)
Eine Grapefruit und eine sog. "Sweetie"... Eigentlich hasse ich Grapefruits. Da sie aber wegen den Bitterstoffen so klasse sein sollten, wollte ich ihnen mal eine neue Chance geben.
Für noch mehr Bitterstoffe gabs dann auch den Aperino (Kräuter-Elixier mit bitteren Kräuterextrakten) und gegen die Säuren und zum Experimentieren ein wenig billiges Natron.
Dann 3 Sorten Pasta (schwarzer Reis, Buchweizen-Grüntee u. Mungbohnen-Glasnudeln), Zartbitterschoki, Nüsse, Müsli, Haferkleie... und Mohnöl. Das wollte ich eh schon lange mal probieren.

Interessant war: 500g Provamel in einzelnen Bechern ist 30 cent günstiger als im großen Becher... Gut - umwelttechnisch ist es leider grausam - aber 4mal jeden Morgen hintereinander Sojajoghurt essen zu müssen "weil es eben leer werden muss" ist auch unpraktisch...:(


Tja - und nun zur Küche. Seit dem Umzug geht es mir da wesentlich besser - denn nun ist sie ca. 4mal so groß wie meine letzte - mit viel mehr Stauraum. In der alten Wohnung hatte ich einige "Lagerprodukte" teils auf dem Dachboden...

Einen kompletten großen Hängeschrank hab ich nun auch für mich allein - aber leider...
...passt da niiiix mehr rein. :(
Nusszeugs, Trockenobst, Agavendicksaft, diverse Mehle, Flocken, Pasta, Tees, (Pseudo-)Getreide, Bohnen, Linsen, Gewürze, Kakao...irgendwie hab ich das Gefühl, man braucht das alles schon. Aber ich weiß nicht, ob ich das alles bis zum jeweiligen Verfallsdatum überhaupt jemals essen kann...

Und es geht weiter...
... mit Schoki, Gewürzen (in dem weißen Schraubteil), 3erlei Proteinpulver...


... und im Vorratskämmerchen noch mehr Getreidezeugs, Tee, Nudeln, Nüsse, Obst, Aufstriche, Algen, Gewürze...

Im Kühl-/Gefrierschrank lauern neben frischem Zeug noch 2 Nussmuße (Geschenk), Öle, Burger, Käsealternativen, veggie Schinken und TK-Obst/Gemüse sowie Kokosmilch-Eiswürfel.

Ab sofort gibts "Lager-Kaufverbot"! Der Platz ist auch einfach nicht mehr vorhanden. Und vor allem die Zeit, in der das alles gegessen werden muss. Tja...vom Geld will ich gar nicht reden. :/ Aber die Neugier...sie ist so groß! Immer wieder nehme ich mir vor, nur frisches zu kaufen - aber der Schweinekaufhund schlägt zu...

Als Veganerin, die es gerne vollwertig-abwechslungsreich mag, viele Rezepte probiert und auch mal ne kleine Rohkostphase hinter sich hatte kam es mit der Zeit irgendwie dazu...

Aber wie sieht das bei Euch aus? Ähnlich voll? Kennt ihr das Problem auch?

Muss essen, darf nix kaufen. Aaaargh!

Kommentare:

  1. Ach, mach dir keine Sorgen. Bei uns sieht es ganz ähnlich aus. ich möchte auch immer alles ausprobieren. Was sind denn das für Proteinpulver? Nimmst du die regelmäßig? Wenn ja, fühlst du dich damit besser? :O Würde mich wirklich interessieren, besonders dieses Hanfzeugs!

    Liebe Grüße, Annalein

    PS: Grüne Nudeln! Woher? >_<

    AntwortenLöschen
  2. haha, ich musste echt lachen als ich deine Fotos gesehen habe, denn bei uns sieht es nicht anders aus. Wir kaufen auch ständig was neues, einfach weil wir Lust drauf haben. Verschiedene Bohnensorten, Nudelsorten, Reissorten, Nüsse, Kerne usw., ich kenne das gut, allerdings haben wir dann vor 2 Monaten echt mal beschlossen, nichts mehr zu kaufen und erstmal die Vorräte aufzubrauchen. Das haben wir dann auch gemacht und langsam ist wieder Platz in Sicht...also kann bald wieder nachgekauft werden :)

    Allerdings finde ich es toll, wenn man sooo viel Auswahl hat, weil ich es auch einfach abwechslungsreich mag und so hat man jeden Tag etwas anderes auf dem Teller :)

    AntwortenLöschen
  3. Ahh ja das sieht bei mir wirklich auch nicht besser aus. Habe auch eine viel zu kleine Küche für all das Zeugs.
    Immer wieder stösst man auf was Neues, oder man hat eigentlich noch so viel Zeugs zu Hause will aber am Abend etwas ganz anderes kochen und braucht dazu noch dies und das und jenes.
    Dann kommt noch mein Spatzenhirn dazu! Will heute backen! Hab ich noch Vanillezucker? hmmm..weiss nicht! kauf noch mal ein Dreierpack. Und zu Hause liegen noch 2 im Schrank und das wiederholt sich immer wieder :)

    Auch für mich: Muss essen, darf nicht kaufen!

    AntwortenLöschen
  4. hehe, du könntest wahrscheinlich nen ganzen bioladen füllen mit dem ganzen zeug. :)
    im letzten frühling, als ich veganerin wurde, hatte ich auch den drang ALLES SOFORT auszuprobieren. es gibt ja so viel neues zu entdecken und ständig liest man auf irgendwelchen blogs von DEM mega-getreide oder supernussmus.
    mittlerweile hat sich das aber eingependelt. erstens ist es mit dem geld knapp geworden, zweitens hab ich ne einraumwohnung mit küchenecke (d.h. einen hängeschrank für geschirr, keinen ofen, keine arbeitsfläche, zwei herdplatten) und drittens waren auch sachen dabei, die ich dann gar nicht mochte, auf die ich plötzlich gar keinen appetit mehr hatte und die ich am ende (schweren herzens) weggeworfen hab. mittlerweile koche ich mir meistens anfang der woche ein ganzes packet bohnen/erbsen/linsen und getreide ausreichend für 4-5 tage und esse das dann brav jeden tag in unterschiedlichen zusammenstellungen. und wenn ich was neues kaufe, dann wirklich nur ein produkt, dass ich dann auch benutze. aufregend gekocht wird irgendwie nur noch am we, bei meinem freund, der hat auch ne richtige küche...

    ergo, viel spaß beim aufbrauchen, das macht dann oft mehr spaß, als man vorher dachte. :)

    AntwortenLöschen
  5. Tja, wie es bei mir ist, weißt du ja inzwischen, da können wir uns getrost die Hand geben.
    Der einzige Ort, der noch überfüllter ist, ist mein Kleiderschrank.
    Nein - halt! Noch schlimmer: Badezimmer.
    Vor kurzem besuchte mich ein Freund. Nachdem er von der Toilette kam, fragte er halb geschockt: "Dein Badezimmer ist neues Dm-Außenlager oder?!"

    Am Verlockendsten ist es einfach, wenn die Sachen "ewig" haltbar sind. Da sagt die Stimme im Hinterkopf: "Ach komm, bis dahin brauchst du das eh wieder, dann kannst du es auch jetzt sofort kaufen!"

    @ Enola: Lustig, dass du das Vanillezuckerbeispiel bringst, geschah haargenauso letzte Woche im Rewe. Zudem noch Backpulver und Kuvertüre. Zuhause: Alles noch zigfach vorhanden. :-) Naja, ich backe ja gerne...

    AntwortenLöschen
  6. Oton meine Mitbewohnerin: "Bevor ich hier eingezogen bin, habe ich mich immer gefragt: "Was essen diese Veganer eigentlich noch?" aber dann habe ich dein Vorratsregal gesehen!" :D
    Kurz: Ich kenne das "Problem" ^^

    AntwortenLöschen
  7. Hehe, ja so sieht mein Schrank auch aus. Ich muss da leider auch öfter aufräumen und gucken, was ich schnell verarbeiten muss. Meist sieht man halt einfach tolle Rezepte, kauft die Zutaten und dann kommt man aus irgendwelchen Gründen nicht dazu sie zu machen.

    Und Enolas Spatzenhirn kommt mir auch bekannt vor :-D

    AntwortenLöschen
  8. Ach wie schön...ihr beruhigt mich ungemein...:)
    Frei nach dem Motto: "Sind wir nicht alle ein bisschen bluna?"

    @ VegAnnalein: Einmal ist das Sojaprotein (Reformhaus), dann Hanfprotein (Basic an der Osterstraße), und noch Erbsenprotein. Für Puddings/Eis oder so hab ich mir das (außer Hanf) mal gekauft, nutze sie aber echt unregelmäßig...kann da also nix sagen. Aber ich denk, ich werd nun wieder mehr damit anfangn.
    Die grünen Nudeln sind ausm Asiamarkt. Aber welcher in HH die genau hat...? ;)

    @ milla: Ja, diese Abwechslung ist schon toll! Aber Respekt, dass ihr das mal durchgezogen habt! :) Daaaann - viel Spaß beim Nachkaufen! ;D

    @ Enola: Heheee...ja diese Vorratsdemenz kenn ich auch...schlimmschlimm...Dann lass uns mal fleißig futtern!

    @ Klausi: Dieser Probierdrang ist echt schrecklich...aber irgendwann hat man ja auch als Veganerin mal alles (was einen wirklich interessiert) ausprobiert. :) Wegwerfen weil´s zu eklig war, musste ich leider auch mal...Deine Koch-Strategie ist aber super - konsequent! Aber am 4./5. Tag kann man das doch nimmer sehen oder?

    @ Prinzessin adE: Ja gut, mein Kleiderschrank muss da glaube auch ganz arg leiden...:D Das Badezimmerproblem hatte ich auch mal - vor allem was Shampoos anging...irgendwann wurde dann ausgemistet und das Interesse hat sich von Shampoos zu Lebensmitteln verlagert...X) Aber auch das kriegst du sicher in den Griff! ;)

    @ Lylith: Da sagste was! :D Immer wenn Freunde meiner Mitbewohnerin mit mir in der Küche sind, ist dieser Schrank das Hauptgesprächsthema...;) Aber so zeigen wir´s ihnen schön anschaulich!

    @ Frau-am-Blog: Ganz genau - und meist ist der Grund dafür, dass man NOCH ein weiteres NOCH tolleres Rezept entdeckt o.ä. ... ;)

    AntwortenLöschen
  9. ich kenne es SO gut. alles voll mit allem möglichem an essen :D

    AntwortenLöschen
  10. Genau das gleiche wie bei mir!! Da hilft wirklich nur wegessen! Wir renovieren gerade ein wenig unsere Küche - ich verspreche mir also Besserung ;-) Ganz liebe Grüße, Jenny*
    www.nur-gesunde-sachen.de

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.