Sonntag, 27. November 2011

Vegan White Chocolate Macadamia Cookies - mit Monin Sirup!

Tja, leiderleider muss man ja auf die (zumindest von mir) damals heiß geliebte weiße Schokolade verzichten...
Online gibt es allerdings die "Sweet Williams" zu kaufen - die war wirklich top! Ganz im Gegensatz zur "Rice Milk" - das ging gar nicht!
Zum Backen ist sie allerdings schon zu schade. Und leider gibt es nach Anfrage bei alles-vegetarisch.de diese weißen Schokodrops vorerst nicht mehr, da der Lieferant Probleme mit der Herstellung hat. Schade, schade!

Da war die zufällige Entdeckung des Monin Sirup "Weiße Schokolade" geradezu perfekt! Nach kurzer Recherche war auch klar - garantiert vegan - also gekauft. Und wenn man es vorsichtig dosiert, kommt zu seinen Speisen o. Getränken wirklich ein feiner, leckerer weißer Schokoladengeschmack hervor. Ich hab es bisher allerdings nur in Speisen probiert - bin kein Kaffee-Trinker. ;)

White Chocolate Macadamia Cookies
Ach ich liebe diese Sorte Cookies...und musste diesen Sirup deshalb mal auf die Probe stellen. Da sich mein cup-Messbecher allerdings zu dem Zeitpunkt nicht zu Hause befand, hab ich dann mal wieder etwas rumexperimentiert und mein eigenes Rezept entwickelt - und es ist mir tatsächlich gelungen! :)

Bezüglich der Haltbarkeit bin ich mir nicht so sicher - sie sind jetzt knapp eine Woche alt und lassen sich noch gut kauen, nach dem 1./2. Tag waren sie aber am besten. Ich hebe mal noch einen Schwung auf, um den eventuellen "Verfall" zu dokumentieren.


Zutaten für ca. 22 Cookies
200g Mehl (ich hatte Weizen Type 1050)
80g Öl (z.B. Albaöl)
50g + 20g. Zucker
1/4 TL Stevia
1x Eiersatz (ich hatte No Egg)
5 EL Monin Sirup
7 EL Wasser (Sojamilch geht sicher auch, hatte es nur nicht da)
50g Haferflocken
1 TL Backpulver
1 gute Prise Salz
50g Macadamianüsse (ich hatte die gerösteten, gesalzenen aus dem Aldi)

Das Öl mit 50g Zucker, Stevia, Eiersatz, Sirup und Wasser gut verrühren. Auch das Mehl mit Backpulver, Salz und den Haferflocken vermengen und langsam unter die flüssige Masse heben - gut durchrühren.
Die Macadamianüsse (wenn das auch die gesalzenen sind), leicht mit den Händen abreiben, dass nicht soo viel Salz mehr dran ist, und in kleine - aber nicht zu kleine (ca. vierteln) - Stücke schneiden und unter den Teig heben. Zum Schluss noch mal 20g Zucker (kann auch gerne gröber sein) unterrühren. Wenns sehr süß sein soll, ruhig noch mehr.

Bei ca. 190 Grad 12-14 Minuten backen, bis sie an den Ecken und unten leicht goldbraun sind.
Abkühlen lassen und genießen! :)
Ich hatte in ein paar noch Schokostückchen mit eingearbeitet - das verfälscht den "White Chocolate"-Geschmack aber total...(was ja aber irgenwie klar war...)


Der weiße Brotaufstrich...

Dazu hab ich einen kleinen Block Kokosfett (Eden) etwas geschmolzen, etwas Sojaproteinpulver rein, etwas Zucker und etwas Monin-Sirup und gut verrührt. Dann wieder zurück in den Kühlschrank und aufs Brot. Es war eigentlich nur ein kleines Experiment - aber wirklich wirklich richtig lecker! Gesund ist zwar was anderes, aber hey, ab und zu kann man sich ja so was gönnen!

So - dann Euch mal einen schönen 1. Advent!
Weihnachtliche Plätzchen wird es hier demnächst dann auch mal geben. ;)

Kommentare:

  1. haha, lustig! ich habe gerade gestern White Chocolate Macadamia Cookies gebacken, allerdings mit der Reismilchschoko. Sehr lecker :)

    AntwortenLöschen
  2. hihi - das ist wirklich lustig - zwei dumme, ein gedanke. ;)
    na gut - backen ist mit der reismilch-schoko sicher wiederum ok, nur pur fand ich den geschmack irgendwie zu fettig...
    postest du dein rezept auch? wenn sie gelungen sind spricht ja eigentlich nix dagegen...;)

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin in meiner Schlaflosigkeit auf dein Blog gestoßen - und total begeistert :)
    Wo hast du diesen genialen Sirup gekauft? Ich MUSS ihn haben! ;) Und die Cookies muss ich dann auch testen..

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.