Dienstag, 22. November 2011

Cookie-Auftakt: Haferflocken-Chai & Peanutbutter-Banana

Da sammelt man duzende an Rezepten, und nutzt sie nie...schlimm, schlimm!
Aber jetzt hat das Ganze mal ein Ende. Pünktlich zur Weihnachtsplätzchen-Saison.
Allerdings zum Auftakt gibt´s erst mal noch etwas relativ unweihnachtliches. Egal. In nächster Zeit wird es so einige Cookies geben (sofern sie gelungen sind...).



Haferflocken-Chai-Cookies

Köstliche, softe Haferflocken-Cookies mit einem Hauch von Chai-Latte...
Leckeres Zeugs! Und Kommilitonen-Proof! :)

Hierzu war meine Basis das Rezept von Mama Pea´s. Allerdings ohne Rosinen, da auch "Fruktosefeinde" die Cookies problemlos essen wollten. ;)

Zutaten für ca. 22 Cookies

1 c. Haferlocken
1/2 c. Vollkornweizenmehl (bzw 1050er)
1/2 c. Weizenmehl
2 t. Weinsteinbackpulver
1/3 TL Salz
1/2 c. Rohrzucker
1/2 c. vegane Margarine (z.B. Deli), Zimmertemperatur
2 Spritzer Butter-Vanille-Aroma
1/3 c. Sojamilch
Chai-Gewürze:
ca. 3/4 TL jeweils: Ingwerpulver, Piment, Zimt, Kardamom (abschmecken, ob vll. noch mehr!)
nach Bedarf Zartbitter-Schokotropfen

Zubereitung

Ofen auf 180 Grad vorheizen.
Margarine, Zucker, Vanillespritzer und Sojamilch verrühren (vorzugsweise mit Mixer, ich hatte keinen und klappte auch).
In einer anderen Schüssel das Mehl, die Haferflocken, Backpulver, Salz und Gewürze vermengen. Anschließend nach und nach mit den feuchten Zutaten vermengen. Die Gewürze hab ich nach Gefühl hinzugefügt. Ich fand "je mehr, desto besser" - aber das kann jeder ja selber entscheiden. :)
Dann ggf. die Schokotropfen untermischen.
Cookie-Kleckse auf Backpapier verteilen und ca. 14 Minuten backen (bis die Ränder ganz leicht goldbraun sind).




(Frozen) Peanutbutter-Banana-Schoko-Cookies

Hierzu muss man sagen: Sie sind sehr, sehr soft und irgendwie leicht klebrig. Geschmacklich zwar echt lecker, aber von der Konsistenz eher wie ein kleiner Bisquit.
Aber - packt sie einfach ins TK-Fach! Denn tiefgefroren schmecken sie richtig genial - wie ein Eis-Sandwhich ohne Füllung...Gar nicht steinhart, wie sonst alles gefrorene. Immer noch soft und richtig gut! :)
Das Rezept hab ich übrigens genauso wie es war von Fat Free Vegan Kitchen übernommen. 

Zutaten für ca. 26 Cookies

1/2 c. Erdnussbutter (ich hatte hauptsächlich nur Erdnussmus)
1/4 c. Vollrohrzucker (kann aber auch gegen normalen Rohrzucker ersetzt werden)
1/2 c. Rohrzucker
3/4 c. zermatschte Banane (ca. 1,5 große)
1 c. Mehl
1/2 c. Vollkornmehl
1 TL Backpulver
1 Prise Salz
1/4 c. Zartbitter-Schokotropfen

Zubereitung

Herd auf 190 Grad vorheizen.
Die Erdnussbutter, den Zucker und anschließend die Banane gut vermischen.
Die trockenen Zutaten (Mehl, Salz, Backpulver) vermengen und langsam zu den feuchten hinzugeben und gut rühren.
Anschließend die Schokotropfen unterheben.
Kleckse auf das Backblech geben und im Ofen ca. 10-12 Minuten backen.



So...das waren die ersten zwei...
Weitere folgen sobald wie möglich! :)

Kommentare:

  1. Oh, die probier ich mal, das sieht guuut aus!!

    AntwortenLöschen
  2. Ich muss sagen, die Cookies sehen Beide toll aus! Das Chai-Fieber ist ausgebrochen ;) die werde ich mal ausprobieren ;)

    Liebe Grüße

    Chu-Chu

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.