Donnerstag, 24. November 2011

Knuspriger Erdnuss-Creme-Tofu mit Kokosreis und Erbsen

Unter einer Auswahl von min. 10 Rezepten wurde von meinen beiden Mitköchinnen für die letzte Kochsession einstimmig folgendes ausgewählt...

Von Vegan Guerilla: "Knuspriger Erdnuss-Creme-Tofu mit Kokos-Gemüsereis".
Man Beachte den Foto-Unterschied zum Original-Rezept...da ich es aber eilig hatte, auch zu probieren, war meine Geduld weg, mit der Kamera bei dem Licht ein vernünftiges Foto hinzubekommen. :)
 
Puh - wir waren alle drei wirklich begeistert!
Eine klasse Kombination...

Von der Menge her ist der Tofu allerdings ein bisschen viel (für uns 3 Mädels zumindest). Angegeben sind 300g für 2 Personen.
Wir hatten zu dritt einen Räuchertofu-Pack vom Sky (bzw. auch Rewe?). Das sind 2x 175g Blöcke. Und waren pappsatt! Die Blöcke hab ich jeweils in 3 Scheiben geschnitten und dann zusammengefügt.

Reis hatten wir ca. 3/4 cups Trockenmenge.
Da ich Paprika hasse, haben wir stattdessen ca. 250g TK Erbsen genommen.
Die Frühlingszwiebeln wurden zwar fleißig gekauft, aber dann einfach vergessen.

Sonst tipp ich das Rezept jetzt nicht noch einmal ab - einfach draufklicken und nachkochen. Köstlich! :)

Bon Appetit!

Kommentare:

  1. Hm lecker, ich kaufe Bio-Räuchertofu von Sojafood der ist auch lecker. 2x175g sind da auch drin.
    Das ist echt der beste Tofu den ich entdeckt habe.
    Ich darf zur Zeit leider nicht paniertes essen deshalb gibt es den immer pur.
    herzliche Grüße zahnfeee

    AntwortenLöschen
  2. Hi zahnfeee, ja ich glaube das ist der auch. :) Da steht "soja so lecker" drauf, von "Sojafood GmbH". ;) So gut und echt günstig - für Bioqualität. Top! :)
    Aber pur lässt der sich auch super essen, oder gaanz leicht angebraten ohne Panade. ;)
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.