Dienstag, 15. November 2011

Mac ´n no Cheese - ein Trauerspiel

Sie kommt immer mal wieder, die Lust auf "Mac ´n Cheese" oder hauptsache Nudeln mit "Käsesoße".
Da gibt´s ja nun wirklich tausende Rezepte. Bis ich die mal durch hab, dauert das wohl noch eine Weile! Und bis dahin muss ich wahrscheinlich einige weitere Enttäuschungen hinnehmen...

In letzter Zeit gab es drei Versuche mit dem gleichen Ergebnis: "Hmm..."
Irgendwie ok, aber nicht annähernd käsig - lediglich würzig - aber auch nicht genug. Ich weiß nicht. Einfach unbefriedigend.


Basic in Eigenregie mit Brokkoli
Einmal gab´s Cheezy-Noodles mit Brokkoli und Sesamparmesan (war keine wirkliche Offenbarung - einfach Sesam, Hefeflocken und Salz pürieren - war nur okay). An das Saucenrezept kann ich mich allerdings nicht mehr erinnern...Aber es war wohl ein Standard-Rezept mit Sojamilch, Speisestärke, Hefeflocken und dann eben den passenden Gewürzen...


Basic nach Rezept mit Aubergine
Und dann - in gemeinsamer Arbeit - Spaghetti mit Cheeze-Sauce und gebratener Aubergine (diese war nicht wirklich gut dazu - bzw. war sie einfach schlecht zubereitet wg. Unerfahrenheit). Das Rezept der Sauce hab ich vom Fatfreevegan. Dafür dass sie fettarm ist, war sie ganz okay. Aber irgendwas hat gefehlt (kein Salz! das musste man da tatsächlich etwas reduzieren!). Das Foto gleicht wieder einer Dokumentation a là "Ugly Food":


Butternut-Version nach Rezept mit Röstzwiebeln
Von diesem Rezept hatte ich mir DAS ultimative Ergebnis erhofft. Nach der Hoffnung "ein BUTTERnut Kürbis wird schon den perfekten buttrig-käsigen Geschmack herstellen". Tja - war wohl nix.
Nachdem ich den Kürbis schön brav im Ofen weichgebacken und püriert hatte, und ihn dann mit dem anderen Saucenrezept vermischt hatte, kam wieder die gleiche Langeweile auf. Mit einer guten Portion Salz wollte ich das irgendwie richten. Und mit einer noch besseren Portion Röstzwiebeln.
Hmm...


Später kam dann noch mehr Salz und noch mehr Röstzwiebeln dazu. Das war schon besser.


Und da ich einfach drauf stehe - kurz danach noch nen großen Klecks Ketchup. Quasi Hotdog-Mac ohne Dog. War ganz gut dann. Geschmackssache eben. ;)



Ach ich glaub, eine neue Bestellung Wilmersburger Pizzaschmelz muss her...!


Obwohl ich ja noch so ein, zwei weitere ausgefallene Mac ´n Cheese Rezepte hab, die es vielleicht doch noch richten können...

Habt ihr noch welche auf Lager?

Kommentare:

  1. Hast dus denn schon mal mit Hefeschmelz probiert? Ich hab noch keinen gegessen, aber viele schwören ja drauf.

    Wenn ich mal Lust auf was käsiges habe mache ich folgende Sauce:
    Guten Stich Alsan im Topf schmelzen, Sojasahne hinzugeben, Senf und Hefeflocken nach Geschmack unterrühren (wenn man Senf nicht so gern mag, muss man echt vorsichtig sein, ich empfehle aber, trotzdem ein kleines bisschen dazuzugeben). Mit Salz, Pfeffer und Muskat den letzten Schliff verleihen, evtl. mit etwas Stärke binden.
    Schmeckt glaub ich wirklich nicht nach Käse, kommt aber irgendwie an das ran, was ich früher als Käsesauce gegessen habe, bzw ist einfach lecker.

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin auch noch auf der Suche nach der perfekten Käsesauce. Ganz gut fand ich bisher diese hier: http://happyherbivore.com/recipe/soy-free-mac-n-cheese/
    Die geheime Zutat hier ist das helle Miso, ich geb immer noch ein bisschen Tahini-Paste dazu.

    Von der Kürbisvariante war ich übrigens auch extrem enttäuscht. Narf.
    Wenn du das Masterrezept hast, dann her damit :)
    xx

    AntwortenLöschen
  3. Hihi, @DaniSojasahne, was du da beschreibst, IST doch Hefeschmelz :D

    AntwortenLöschen
  4. Huhu Lisa also die Fotos sind wieder sehr verführerisch es sieht so lecker aus.
    herzliche Grüße zahnfeee

    AntwortenLöschen
  5. @ Anna, echt? Mh, wenn ich den auf Bildern gesehen habe, sah das immer ganz anders aus, viel fester, meins ist wirklich ne Sauce. Aber gut zu wissen :D

    AntwortenLöschen
  6. @ Dani & Anne: Also Hefeschmelz ist glaub ich ungefähr Dein Rezept aber mit etwas angedünstetem Mehl - das macht das dann noch fester. Aber so ungefähr sind die Basic-Rezepte, die ich ausprobiert hab ja auch - ok, bis auf das, dass ich Sojamilch und keine Sojasahne genommen hab. Für die Pizza ist Hefeschmelz auch echt ok, aber so als Käsesoße...mmh. Es fehlt irgendwas...:)

    @ Klausi: Ja, normalerweise nehm ich auch immer mal etwas helle Miso (ist leider leer...) und evtl. Sojasauce...aber trotzdem fehlte was.
    Das eine Rezept, was ich bald probiere ist mit Sauerkraut - vll. fehlt ja gerade so etwas "verrücktes"? Ich werd´s Euch aber wissen lassen! :)

    LG

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Veganes Lischen,

    vor diesem Problem stand ich auch schon oft und habe nahezu sämtliche gängige Rezepte für Vegan-Mac´nCheese durchprobiert. Alle mit demselben Ergebnis wie Du: ok, aber keine Offenbarung und es fehlt halt was...
    Ich habe aber mittlerweile mein persönliches ultimatives Rezept gefunden:
    http://vegan-und-lecker.de/2011/07/13/vegane-kaese-nudeln-mit-gruenkern-cashew-kruste/

    Der "Trick" ist, dass veganer Fertig-"Käse" mit in die Sauce kommt (ich nehme immer den von Pural, da ich ihn sehr mag und ihn hier im Reformhaus bekomme-jeder andere geht aber auch) Zusammen mit den restlichen Zutaten ergibt das eine herrlich cremige vegane Käsesauce, die sämtliche Geschmacksknospen befriedigt :-)

    Das Sauerkraut-Mac´nCheese-Rezept habe ich auch abgespeichert, aber noch nicht getestet, da ich letztens sowas ekliges mit Sauerkrautsaft produziert habe, dass mir der Appetit darauf erstmal vergangen ist...ich mach nur noch das für mich bewährte Rezept, auch wenn´s mit Fake-Käse ist, aber ich finde, es schmeckt göttlich!

    Viele Grüße,
    *Heldin

    AntwortenLöschen
  8. ich habe mal das von ppk benutzt, fand ich aber nicht so der knaller. mit cashews und sauerkraut.
    habe dir übrigens einen blog-award verliehen :)
    http://feedmebetter.blogspot.com/2011/11/tell-me-about-yourself-award.html
    lg

    AntwortenLöschen
  9. Der Blogaward geht um und du hast einen bekommen!

    Klick!

    AntwortenLöschen
  10. huiiii - vielen Dank christina und Hazel-Dazel! :D

    und christina - die sauerkraut-variante war wirklich nicht so toll? dachte, das wäre meine "letzte hoffnung"...

    @ Heldin - ach ich glaube, du hast recht. man will immer alles selber machen etc., aber das fertige zeugs ist dann wohl doch von geschmacklicher bedeutung. find den cheddar-cheezly auch nicht schlecht und dass es ihn so einfach zu kaufen gibt ist wirklich supi! :) gut - dann mach ich das! unter anderem auch toll für meinen jungfräulichen grünkern...:P
    was dann so käsetechnisch noch passiert, werd ich dann ja berichten. :)

    liebe grüßle!

    AntwortenLöschen
  11. Hallo :)
    Ich hab gestern ein bisschen experimentiert und dabei rausgekommen ist das:
    http://veganforbeginners.blogspot.com/2012/01/macncheesenpeas.html
    Ich fands wirklich ein wenig käsig und auch mein Freund fands bisher am Besten von meinen Käseexperimenten. Vielleicht gefällt Dir das Rezept ja auch ganz gut?

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.