Montag, 20. Februar 2012

Soy free, Gluten free, Vegan, Low Carb... Protein-Burger?

Tja, mal wieder das gute Eiweiß-Thema. Auf "normalem" veganem Weg, ist das eigentlich kein Problem. Vor allem Tofu, Sojaschnetzel und Seitan sind hier die größten Lieferanten.
Aber was ist, wenn man aus welchen Gründen auch immer auf Soja und Gluten verzichten möchte/muss?

Was bleibt dann noch übrig?

Gut, insgesamt wären da noch Nüsse, Samen, Hülsenfrüchte, glutenfreies Getreide.

Aber was, wenn das ganze nun auch noch Kohlenhydratarm sein soll? Für das albekannte Low-Carb-Dinner? Die meisten Veggie-Bratlinge haben ja immer irgendeine Getreidesorte oder Bohnen als Basis...

Schon seit längerem habe ich Erbsenproteinpulver zu Hause. Ist relativ günstig und schmeckt zu herzhaften Sachen super. Ich hab es von myprotein.com/de > Klick. Auch noch dabei ist Hanfproteinpulver (von Govinda aus dem Bioladen). Auch das schmeckt herzhaft zubereitet toll - sogar noch besser als das Erbsenprotein (auf die herzhafte Zubereitung bezogen). Da stellte sich mir die Frage...

Kann man aus Proteinpulver einen Burger machen?


Oh ja! Zusammen mit wundersamen Leinsamen!
Damit geht ja irgendwie alles...

Genaue Mengenangaben hab ich leider nicht, da ich mir immer kleine Portionen mache, aber es ist denkbar einfach - mit etwas "Gefühl" kriegt das absolut jeder hin:


1. Geschrotete Leinsamen mit etwas Wasser aufquellen lassen (Mikrowelle für ungeduldige...)
2. Proteinpulver hinzufügen
3. Würzen, umrühren, ggf. etwas Wasser hinzufügen und FERTIG!

Zum Würzen nehme ich folgendes: Hefeflocken, Rauchsalz, Cayennepfeffer... und je nachdem - Curry, Kreuzkümmel, Zwiebelpulver... Abhängig vom Gericht, wozu es später passen soll.
Auch gehackte Zwiebeln kann man da super mit reinmischen.
Von der Relation Leinsamen zu Proteinpulver würde ich schätzen (ungequollen) ca. 1:2 bis 2:3.

Dann kleine Bällchen/Fladen/große Burger - wie man gerade Lust hat - formen, in die Pfanne, und beidseitig braten.

Wirklich einfach!
Außen sind sie dann schön kross, innen je nachdem wie dick sie und ungeduldig ich bin, auch mal noch leicht weich, aber das tut dem Geschmack keinen Abbruch! Sie eignen sich super als Sattmacher-Gimmick für Salate, Gemüsepfannen etc. Als "normalen" Burger mit Brötchen & Co. kann man sie sicher auch verwenden.
Super praktisch, um den Eiweißhaushalt ein wenig zu pushen... :)

 ...

 Die Dinger gab es bei mir in der lezten Woche fast jeden Tag... :)


Enjoy!
 

Kommentare:

  1. Klingt gut, wo hast du denn das Pulver her?

    AntwortenLöschen
  2. Ui, das sieht ja echt lecker aus!
    Habe noch nie von Erbsenproteinpulver gehört bzw. es gesehen... unglaublich, wie viele pflanzliche Eiweißquellen es gibt. Wozu überhaupt noch Fleisch oder Milch? ;-)

    AntwortenLöschen
  3. was du da für ein proteinpulver genommen hast und wo du es her hast würde mich auch mal interessieren, ich kenne nur so proteinshake-pulver, und das ist ja gesüßt.

    AntwortenLöschen
  4. ich hab mein pülverchen von myprotein.com/de.
    hier geht´s zu den veganen proteinen: http://www.myprotein.com/de/cats/protein/vegan-protein

    kann ich nur empfehlen! :) der preis ist mit 12 €/kg auch voll in ordnung! demnächst bestell ich mir noch das reisprotein - das soll hier eine ähnlich hohe qualität wie das von sunwarrior haben - ist allerdings erst in 2 wochen wieder lieferbar. das hanfprotein hab ich von da noch nicht probiert - meins hab ich von govinda aus dem bioladen.
    tjaaa - dann mal schön eiweiß tanken...;)

    AntwortenLöschen
  5. Aber immer Achtung mit solchen Pülverchen ;) Ihr, Lischen, werdet das auch noch bekommen: mehr als 0,8-1g Protein/kg Körpergewicht sollte man aufgrund der erhöhten Belastung für die Nieren nicht zu sich nehmen am Tag. Sprich, bei einem 60kg Menschen sollten es zwischen (0,8x60) und (1x60)g am Tag sein = 48-60g/Tag. Je nachdem, wie viel Pulver man benutzt, kommt man da in der Tagesgesamtaufnahme leicht drüber. Und die Nieren müssen das alles filtern und irgendwann ist ihre Kapazität überschritten.

    Liebe Grüße,
    Federchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. keine angst, da bin ich vorsichtig! ;) aber da ich ohne das pülverchen wahrscheinlich nur um die 30g eiweiß essen würde, passt das schon ganz gut rein. ach wie ich mich freue, wenn die wirklich interessanten sachen beigebracht werden! :)

      liebe grüßle,
      lischen

      Löschen
    2. wenn man genug trinkt ist das für die nieren nicht so das problem, dann werden die gut durchgespült.

      Löschen
    3. @ Mausflaus: bei einem Gesunden kann man gewissen Mengen in der Tat über die Flüssigkeit kompensieren. Aber auch hier hat der Körper seine Grenzen - also besser gar nicht erst in den Bereich Grenzen-Ausloten kommen ;)

      @ Lischen: so wie ich das mitbekommen hab, habt ihr eh viel früher interessantere Sachen als wir. Bei uns bestand das erste Jahr nur aus Naturwissenschaften *gähn*. Mathe, Physik, Chemie in allen möglichen Formen, Botanik und und und.

      Liebe Grüße,
      Federchen

      Löschen
    4. haben wir? :) na gut, dann geb ich dir mal recht... bin mal auf nächstes semester mit physik u. statistik gespannt...:O dafür gibt´s dann aber auch sowas wie "herstellung von lebensmitteln"...spannung... ;)
      aber eure langweilige phase hast du ja geschafft! :)
      liebe grüßle,
      lischen

      Löschen
  6. Gute Idee, werde ich mal nachmachen. Auf jeden Fall muss ich das gleich einem Eiweiß-Junkie mailen.

    Wie sind die denn von der Konsistenz? Ich habe da immer so meine Probleme. Bratlinge zerfallen bei mir schon beim Anschauen oder spätestens beim Wenden :(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, ich denke eiweiß-junkies sind damit gut beraten. ;)
      hab grade wieder einen gegessen, also es hält alles gut zusammen! nix bröselt hier - die leinsamen machens möglich! die optik ist auch super. bloß ist es nicht so "bissfest" wie getreide-bratlinge. kross außen, leicht weich innen. trotzdem sehr lecker. aber ein tofuburger den ich mal gemacht hab, war konsistenzmäßig auch nicht anders. viel spaß! :) würd mich über dein feedback freuen wenns geklappt hat (oder auch nicht)! ;)

      Löschen
  7. MJAMM! Das sieht superlecker aus, tolle Anregung!
    Liebe Grüße
    Iris

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.