Freitag, 17. Februar 2012

Ein größerer Rückblick...


So - die ersten zwei Klausuren sind geschafft! :)

Und ich muss sagen (Hochmut kommt vor dem Fall) es ist doch ganz gut gelaufen...
Anatomie - eine etwas schwere Geburt, da wir keine Altklausuren hatten und trotzdem sooo viel Stoff (s.r.), aber es müsste ok sein.
Botanik - ein Hoch auf Altklausuren, denn die Profs haben wirklich nur einige wenige Fragen umgeändert.
In ein paar Wochen bin ich schlauer.
Aber theoretisch muss ich nun schon weiter lernen. Chemie, Hygiene, Mikrobiologie Ende März. Ein Spaß...
Heute wird aber NICHTS PRODUKTIVES mehr gemacht! Juhu!

Und nun gibt´s noch einen kleinen Rückblick, was vielleicht erwähnenswert wäre...


Attila´s Challenge
Wie schon mal angekündigt, hat er "Challenger" gesucht, um diese dann fit zu machen, Tipps und Rezepte zu geben etc. Die Gruppe ist nun auch fertig zusammengestellt, und ich bin dabei. Rezepte haben wir schon erhalten (die wird es hier aber leider nicht geben) - sehr lecker! Und telefoniert wurde auch schon zweimal. :)
Wie es nun genau weiter geht - ich lass mich überraschen! Letztendlich geht es ja um sein nächstes Buch - eher auf Fitness angelegt - in welchem dann auch einige Challenger zu sehen sein werden. Der Essensplan wird wohl auf eine "stärkearme" Ernährung hinauslaufen. Also keinerlei Getreide, dafür aber natürlich Obst, Hülsenfrüchte, Gemüse, Nüsse und Samen. Ob ich das zu 100% durchziehen würde - ohne Haferkleie, Hirse, Quinoa, Reis, Dinkelpizza - weiß ich noch nicht. Zumal ich ja absolut Pro-Vollkorn bin! Aber gut, es ist ja keine "Low Carb"-Diät! Einmal in 2-3 Tagen eine Mahlzeit mit dem "Verbotenem" sind da sicher trotzdem drin.
Und heute wird es wohl - ganzganz böse - Lieferpizza geben... ;)


Die liebe, kleine Schilddrüse
Damit ich nun auch in Kiel einen festen Endokrinologen habe, hab ich mich nun endlich mal wieder untersuchen lassen.
Seit ca. 5 Jahren steht fest, dass ich eine Schilddrüsenunterfunktion hab. Wirklich informiert hab ich mich darüber nicht. Tabletten geschluckt und gut. Nun hat der Arzt mit endlich mal genau erzählt, "was da eigentlich so abgeht". Ich habe Hashimoto Thyroiditis. Also diese Autoimmunkrankheit - ich zerstör sie mir quasi selber, nach und nach. Die Dosis wurde nun leicht heruntergesetzt - und ich bin gespannt ob alles so bleibt, oder ich vll. sogar zunehme. Die Blutwerte sind unterschiedlich interpretierbar und nicht sehr eindeutig. Ich hoffe mal, der Arzt versteht sein Handwerk.
Als ich ihm dann noch gesagt habe, ich wäre seit 9 Monaten vegan - meinte er reflexartig einfach nur: "Ach du Scheiße!". ;) Aber er ist nicht weiter drauf eingegangen.
Beim recherchieren habe ich herausgefunden, dass Soja kontraproduktiv sein soll, wenn man L-Thyroxin nimmt. Auch zu viel Kohl (jegliche Form) soll nicht förderlich sein... besonders in roher Form. Der Arzt meinte nur, das sei alles kein Problem. Im Internet steht viel Mist und gut. Mmh.
Hat jemand von Euch dasselbe Problem und sich schonmal mit der "verträglichsten Ernährung" diesbezüglich befasst?
Sojafrei werd ich aber auch allein wegen der Blutgruppenernährung vorerst bleiben. Punkt.


Blutgruppendiät und Bauchgefühl
Tja, eine Woche ist nun rum...Aber ein Fazit kann und will ich noch nicht ziehen. Ich komme mit der Auswahl der "erlaubten" Lebensmitteln gut klar, esse auch viele "besonders Vorteilhafte" und die Verbotenen habe ich alle erfolgreich vermieden. Mein Gewicht ist trotz prüfungsbedingt etwas weniger Sport aber ziemlich fleißig gesunken. Was daran Wasser und Fett war - keine Ahnung. Hungrig war ich definitiv nie! Und ob es vll. auch vom generellen bewussteren Essen (zugegeben, kurzfristig war das mal wieder kurz weg...) kommt? Ich weiß es nicht. Ich mach weiter so.
Das Problem ist nur: meine Bauchschmerzen gibt es immer noch. Ich kann immer noch nicht sagen, was es ist. Dass es einzelne Lebensmittel sind bezweifel ich momentan.
Vielleicht sollte ich dir Essenskombinationen noch einmal prüfen.
Vielleicht ist es auch nur das schnelle Essen und wenig Kauen... (Generell ist "viel Kauen" wirklich eine gute Sache - man muss sich nur immer dran erinnern, wenn man isst. ;) Wenn es mir wieder einfällt, sind 2/3 vom Essen schon weg.)
Ich werde es auf jeden Fall weiter beobachten, notieren, was ich esse und wann es mir nicht gut geht, und wenn ich auch in 1 Monat keine Antwort finde, lass ich mich vielleicht mal durchchecken. Denn normal ist das nicht. Die letzten beiden Abende hab ich jeweils nach 14 Uhr nichts mehr gegessen - einfach weil ich durch die Bauchschmerzen und den aufgeblähten Magen auch gar nichts essen konnte. Kein Hunger, mein Bauch hat eh schon gekämpft... mmh.

So, genug aber gesülzt, nun zum Essen...;)
Meine wichtigste Entdeckung in Sachen Essen/Rezepte gibt es morgen oder übermorgen noch. Hier erst einmal ein paar vergangene Leckereien...


Frühstück und Filme
Wenn wir in Kiel frühstücken, dann eigentlich nur im Café Resonanz! Stammcafé. :)
Da waren wir letztens auch zweimal.
Einmal gab es das Müsli aus gekeimtem Getreide mit Kokos-Sojamilch und frischen Früchten, und dann noch ein veganer Schokomuffin mit Beerenfüllung.
So sehr ich das Café liebe aber nun auch die Kritik: das Müsli bzw. die "Milch" war grausig! Ich weiß nicht, ob die Kokosmilch schlecht war (wie würde das eigentlich schmecken...?), aber gut hat sie auf jeden Fall nicht mehr geschmeckt...ganz komisch. Ob es die Mischung mit Sojamilch war? Kann ja auch nicht sein...mmh. Naja, nächstes mal nur mit Sojamilch! Denn sonst war das Getreide und die Beeren ganz fabelhaft dazu.
Der Muffin war sehr lecker, aber soooooo mächtig! Wow. VOLLGEPACKT mit veganen Sachen, die den Bauch viel größer machen...;)
Beim nächsten Besuch, haben wir uns alle das gleiche gegönnt: Ein großes Arabisches Frühstück. Vegan sah es so aus:
Beim Herausgehen ist uns dann ein kleines Kamerateam aufgefallen...die einen fahrradfahrenden Typ mehrmals gefilmt haben - wir waren da leider öfters im Weg...;)
Und durch 15 Ecken und einen riesigen Zufall, hat S. uns dann folgenden Link geschickt:
http://www.99fire-films.de/voting.html
Dann auf den Film "Felicis" klicken.
Sekunde 18-33.
Die fahrradfahrenden Grazien im Hintergrund: Wir.
Die darauffolgende Indoor-Location: Café Resonanz.
Witzig... :)


Das Restliche Essen

Reis mit Brokkoli, Orangen, Zwiebeln und Rosinen...

Curry-Hirse mit (roher) Zucchini, Ananas und Rosinen...

Steckrüben-Ofen-Pommes mit Paranuss-Bohnen-Curry-Dip
Eigentlich echt lecker - wenn da nur die Steckrübe nicht wär. ;) Irgendwie stört mich der Geschmack - ein Fan werde ich leider nicht. Aber ein ähnliches Gemüse (außer Kartoffel - wär ja langweilig) noch einmal genauso zubereitet - sicher traumhaft! Dazu einfach etwas Öl oder Nussmuß (ich hatte beide Varianten) mit Salz und Gewürzen - z.B. Chili, Curry etc. - mischen und dann das Gemüse schön darin vermengen und ca. 20-30 Minuten in den Ofen.

Haha - und das ist wohl die merkwürdigste Pizza die ich je gemacht/gegessen habe!
Eine Sauerkraut-Brokkoli-Walnuss Pizza mit Zwiebeln! :)
Eins vorweg: danach hatte ich KEINE Bauchschmerzen - mir ging es fabelhaft! ;)
Der Grund dafür: das angebrochene Sauerkraut sollte weg. Und wieder mit Kartoffeln? Das sollte auch mal anders gehen.
Statt Tomatensauce gab es eine Walnusssauce. Dazu hab ich Walnüsse mit ein wenig Hafermilch, Hefeflocken und etwas Eiweißpulver (zum verdicken weil es zu dünnflüssig war), Salz, Zwiebelpulver und Muskat püriert.
Dann einfach noch Sauerkraut, rohe Brokkoliröschen und Zwiebelstreifen drauf und in den Ofen.
Das war echt lecker! Und ich bin wirklich kein großer Sauerkraut-Fan...
Aber jedem das Seine - leicht pervers klingt es ja schon. ;)

Kommentare:

  1. Wow, es sieht wieder alles so kreativ und lecker aus! Du, bzw. deine Rezepte und deine Einstellung, sind für mich echt der Inbegriff für gesunde Ernährung. Gerade weil du auch mal Pizza isst und mit einem Schmunzeln genießt. Bleibt bitte auf jeden Fall so! :)

    Zu deinen Magenschmerzen: das klingt ja echt unschön...Mir fallen jetzt spontan nur zwei mögliche Erklärungen ein. 1: ungünstige Kombinationen, also z.B. Obst als Nachtisch und 2: Vollkorn. Ich bin zwar wirklich kein Fan von Gunter Frank ("Lizenz zum Essen"), weil er genau die Lebensmittel schlecht macht, die ich gerne esse, aber an einigen seiner Aussagen scheint schon was dran zu sein. Er sagt z.B., dass man bei Magen-Darm-Problemen lieber kein Vollkornmehl essen sollte, erst recht nicht Frischkornmüsli oder Rohkost. Falls du sein Buch nicht kennst, kannst du dich ja mal auf der zugehörigen Seite umschauen: http://www.lizenz-zum-essen.de/

    Liebe Grüße, Annalein :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ach annalein...daaaanke dir! :D ist ja lieb... hehe - letztendlich ernähren wir uns einfach fast gleich. :) deine rote beete suppe muss ich auch unbedingt mal probieren! :)

      die bauchschmerzen kommen aber auch leider ohne vollkorn, ohne korn generell. auch wenns nur gemüse gibt. ich kann es nie vorhersagen... nach dem frühstück hab ich nie probleme - da gibt´s auch öfters obst, ein wenig nüsse, leinsamen, manchmal haferkleie. und wenn obst zum nachtisch dann evtl. ein klein wenig trockenobst wenn überhaupt. mmh ich kannte gunter frank bis dato nicht, aber ein fan werde ich sicher auch nicht: seine empfehlungen für zwieback und gegen jegliche ballaststoffe (hallooo?) sehe ich nicht ein. :P gesund ist was anderes...;) aber das geht dir ja genauso...:)
      liebe grüßle,
      lischen

      Löschen
  2. Finde ich ja cool, dass Du bei Attilas Challenge dabei bist - bin schon sehr gespannt, was Du dazu noch berichten wirst. Mir als "eine-Mahlzeit-ohne-viel-komplexe-KHs"-Typ würde das natürlich auch schwer fallen, aber manchmal muss man einfach was Neues ausprobieren. Am Ende bin ich auch so zum Veganismus gekommen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hehe, ja für eine kurze zeit kann man das sicher mal probieren...immer offen sein - da hast du recht! :)
      aber stimmt - hätte ich vor dem veganismus nicht mal so eine "entgiftungskur" gemacht, wo es auch ohne milch, käse etc. (allerdings mit fisch u. geflügel) gehen musste, hätte ich den umstieg wohl gar nicht erst gemacht... so ähnlich wars wohl dann auch bei dir, oder? :)

      Löschen
  3. Ha,
    wie schön. Ein veganer blog aus Kiel!! Das freut mich aber!!
    Man, man, man ich bin jetzt schon seit fast jahren hier aber hab es immernoch nicht geschaft ins Cafe Resonanz zu gehen... aber jetzt stehts auf dem Plan für nächste Woche, die kokosmilch werd ich wohl weglassen ;) Danke für den Tipp!!

    Liebe Grüße

    Sabrina

    AntwortenLöschen
  4. Huhu Lisa da bin ich mal wieder :-)
    Die Pizza sieht aber lecker aus. Steckrüben hatte ich letztens an meiner Suppe. Der Stapel deiner Klausuren ...da wird einem ja schwindlig.
    ich las bald mal was von mir hören.
    herzliche Grüße zahnfeee

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.