Freitag, 2. September 2011

Brokkoli-Salat-Variationen & die Sehnsucht nach ALF

Nachdem ich für meine Verhältnisse eine echte Brokkoli-Abstinenz hatte, gab es ihn endlich wieder.
Natürlich roh...;)

Meine letzten Mittagsmahle wurden dadurch wirklich gerettet.

Heute gab´s...

Orientalischer Brokkoli-Salat mit Äpfeln und Kichererbsen
Basics:
1/2 Kopf Brokkoli
120g abgetropfte Kichererbsen aus dem Glas
1/2 Apfel

Marinade (alles nur ca., da ich ein bisschen experimentiert habe...):
1 EL Olivenöl, 1 Spritzer geröstetes Sesamöl (geht sicherlich auch ohne!)
2 flache TL Tahini
1/2 Zitrone (Saft)
1 TL Tamari
Salz, etw.: Curry, Zimt, Stevia, Kardamom, Knoblauchpulver, Zwiebelpulver, Cayenne Pfeffer
Den Brokkoli waschen, klein schnibbeln und mit der Marinade vermengt über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen. 

Extras:
1-2 EL Rosinen
1 EL Sesam
1 EL Sonennblumenkerne  
Note: Ich hatte zwar 3 Datteln und Aroniabeeren - aber nur weil keine Rosinen mehr da waren. Auch hatte ich Kürbiskerne - finde aber, dass Sonnenblumenkerne sicher besser passen!
Das zusammen über Nacht in Wasser einweichen lassen. Die Datteln am nächsten Morgen in kleine Stückchen schneiden. Alles abgießen, und mit dem Brokkoli vermengen.
Dann den halben Apfel und die Kichererbsen dazu, mischen und genießen!
Die Kombination ist echt toll...yum! Ausprobieren! :)



Und gestern gab es...


Mediterraner Brokkoli-Salat mit Oliven, getrockneten Tomaten und Avocado
Basics:
1/2 Kopf Brokkoli
1/2 Avocado
ca. 6 Oliven
1 EL getrocknete Tomatenstückchen

Marinade:
1 EL Tahini
1 TL Olivenöl
1/2 Zitrone (Saft)
1 EL Tamari
etw. Salz, Stevia, Knobipulver

Hier wieder Brokkoli klein, mit der Marinade, Oliven und getrockneten Tomaten vermengen und über Nacht ruhen lassen. Dann noch die Avocado dazuschnibbeln, alles vermengen und das war´s! :)



Sehnsucht nach ALF...

In meiner Kindheit bin ich mit 2 Hunden aufgewachsen...

Der erste - ein kleiner Mischling aus dem Tierheim - hieß ALF (wir haben allesamt diese Serie geliebt...). Ich war damals nur ca. 7 Jahre alt, kann mich also nicht soo gut an ihn erinnern. Letztendlich hatten wir ihn nicht so lange und haben ihn wegen eines größeren Umzugs an eine nette Familie abgegeben.

Der zweite - ein reinrassiger Kurzhaardackel vom Züchter - hieß auch ALF. ;) Der Name ist einfach zu cool! Warum Dackel? Keine Ahnung. Hausmeister Krause fanden wir auch ziemlich toll... :) Aber das war nicht meine Entscheidung - ich habe dann nur aus den ganzen putzigen Dackelwelpen den Süßesten und Zutraulichsten ausgesucht.
Ihn hatten wir gute 6 Jahre...und dabei echt viel Spaß mit ihm...

- bei großer Wiedersehensfreude (ein paar Stunden Abstinenz reichen da aus), wurde er inkontinent...
- er liebte es, durch hohe Felder zu springen - wie eine Gazelle...die Dackelohren fliegen im Wind...
- er hat ständig gebuddelt und nach irgendetwas gesucht...
- er liebte es zu schwimmen...und verfolgte liebend gerne Enten im See - egal wie weit er schwimmen musste
- stur wie Dackel sind, hat er sich bei jedem Regentropfen gesträubt, auch nur eine Pfote aus dem Haus zu setzen
- ach ja..und dann eben seine treue, süße Art...seine Dackelaugen...die Schnauze...wie Hunde einfach sind: TOLL!
- und er war ein ausgezeichnetes Model...
Mein absolutes Lieblingsfoto von ihm...Hab ich gestern beim Ausmisten wieder entdeckt...<3

Aufgrund einer Trennung/Umzug ist er dann dort in bekannter Umgebung mit bekanntem Gesicht geblieben. Ich hoffe, es ging ihm gut!

Und jetzt? Mein Fensterbrettmops kann leider keinen Hund ersetzen...
Sobald es die Wohn- und Arbeitssituation langfristig zulässt geht´s ab ins Tierheim! :) Mal schauen, wie der dann heißen wird...

Kommentare:

  1. Huhu das sieht ja lecker aus gut das ich gerade gegessen habe. Ich wollte heute schon Brokkoli kaufen ...ärger mich gerade das ich es nicht gemacht hab, wir haben soviel Gemüse in Garten das ich dachte das muss zuerst gegessen werden. Wir hatte früher auch Hunde ...ich habe aber Angst vor Hunden, wohnte mal zur Untermiete und die hatten 2 Boxerhunde und ich habe es überlebt.
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende
    herzliche Grüße zahnfeee

    AntwortenLöschen
  2. Ich liebe Dackel, auch wenn ich Rassehunde eigentlich nicht so toll finde. Besonders wenn sie so tun, als würden sie nicht hören, was man zu ihnen sagt, wenn man ganz genau weiß, der Hund hat ein ausgezeichnetes Gehör. Dieses ignorieren ist einfach göttlich. Also hinterher. In der Situation selbst nervt es.

    AntwortenLöschen
  3. Wow, geile Salate...weiß gar nicht, welchen ich zuerst ausprobieren soll :-)

    AntwortenLöschen
  4. @zahnfeee: ach ein traum...gemüse aus dem garten...das dauert leider noch eine weile bis es bei mir so weit ist - genieß es! brokkoli gibt´s ja fast immer und überall. ;) das mit den hunden ist ja nicht so toll...schade - aber naja - du hast es überlebt. und zur not tuts so ein plastikmops ja auch schon. ;)

    @"." oh ja - dackel sind einfach sooo typisch stur. aber das macht sie eben aus...lustige gesellen! ;)

    @ romi: also mein lieeebster von den beiden war der orientalische...:) bon appetit!

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.